Über uns

WIR – das sind derzeit zehn Reisende, die ihr Herz an Nepal und seine Menschen verloren haben. Wir alle waren zu unterschiedlichen Zeiten und unterschiedlich oft in diesem unglaublichen Land. Und alle waren wir beeindruckt von der Warmherzigkeit, Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen dort. Obwohl sie selbst gerade genug zum Leben hatten, waren wir als Gäste immer herzlich willkommen und wurden geehrt, egal wohin wir kamen.

Und dann kam 2015 und damit das große Erdbeben. Im ganzen Land wurden unwiederbringliche Kulturgüter aber auch private Häuser, Schulen und Krankenhäuser zerstört. Familien zerbrachen, Existenzen gingen von einem Tag auf den anderen unter.

Die ganze Welt half, für einige Monate. Dann erlahmte das Interesse der breiten Öffentlichkeit wieder.

Doch längst ist nicht alles wieder aufgebaut, längst können noch nicht alle Kinder wieder zur Schule gehen, längst arbeitet nicht jedes Krankenhaus wieder ausreichend. Und oft kam die Hilfe auch nur in den großen Städten wie Kathmandu und Pokhara an.

Wir lieben dieses Land und seine Menschen. Und auch wir unterstützten viele der Hilfsaktionen, starteten sogar selbst die eine oder andere. Doch einerseits war dies oft nur ein Tropfen auf den heißen Stein, der nichtsdestotrotz überlebenswichtig war. Andererseits ergaben sich hohe bürokratische Hürden für Privatspender und Geschäftsleute, die helfen wollten.

Deshalb gründeten wir im April 2016 unseren gemeinnützigen Verein Amitabha Nepal Hilfe e.V.. Amitabha ist der Buddha der umfassenden Liebe. Er sollte unser Namensgeber sein. Mit Hilfe dieses Vereins können wir nun Spenden gezielt sammeln, Projekte direkt unterstützen und unsere Erfolge mit Interessierten und Unterstützern teilen. Und mit den ausgestellten Spendenquittungen hat auch jeder Spender nicht nur ein gutes Gefühl, sondern sogar eine steuerliche Entlastung.

Wir wollen so unseren Teil dazu beitragen, dass die Bewohner dieses zauberhaften Landes wieder ihrem Leben nachgehen können, mehr und bessere Bildung erhalten und gesundheitlich ausreichend unterstützt werden. Dazu tragen unsere Projekte bei, über die wir an dieser Stelle immer wieder aktuell berichten werden.

Sind Sie genauso nepalverrückt wie wir? Möchten auch Sie die Menschen in diesem gastfreundlichen Teil der Welt unterstützen? Dann spenden Sie!

Oder haben Sie eigene Ideen und möchten diese gern umsetzen? Dann werden Sie Mitglied und unterstützen Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und darauf, Sie kennenzulernen.